Bühne

Survival Strategies for Cold Countries

ein performatives Filmkonzert über das Ankommen

SCHWAN KREBS HECHT

Eine Auseinandersetzung mit dem russischen Futurismus und der Avantgarde der 10er und 20er Jahr

TRANZIT

- ein vielsprachiges MusikTanzTheater

GILGAMESCH

Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen | Projekt mit Laienschauspielern | Regie: Hansgünther Heyme

hoffmann2012.com

Eine Irreality-Show von András Almási-Tóth nach E.T.A. Hoffmanns Erzählungen

Operation: Parcival

- ein intermediales Experiment

unrestricted exploitation +++MMSoundsystem+++

Tanzperformance mit einer poetischen Einleitung von Björn Klein

Heinrich von Kleist spielt Michael Kohlhaas

Spiel für drei Stimmen in zwölf Szenen

Laboratorio: Quartett (Heiner Müller)

La Biennale, Venezia

Helena

Schauspiel mit Musik nach Euripides

The Waste Land

Inszenierung des gleichnamigen Gedichtes von T.S. Eliot

Wasserwesen

szenisch-musikalische Performance mit Solisten, Chor und Videoinstallation

Wasserwesen

Vor der beeindruckenden Kulisse des Neptunbrunnen entfaltet sich eine szenische Bild- Klang-Performance, in der die Figuren des Brunnens wieder zum Leben erwachen. Der Neptunbrunnen, Dresdens bedeutendster Barockbrunnen, wird dabei Projektionsfläche, Szenenbild, Bühne und Installation. Die Bausubstanz erstrahlt in ungewohnter Herrlichkeit und macht Hoffnung auf eine Versöhnung von Tradition und Moderne fernab von architektonischem Revisionismus und Geschichtsvergessenheit. 

 

Idee, Dramaturgie und Regie: Annette Jahns 

Solisten: DUO VOKAL EXPERIMENTAL (Agnes Ponizil & Jan F. Kurth)

Video: David Campesino 

Chor: Freier Chor Dresden 

 

Unterstützt durch: Sächsische Akademie der Künste, Verein der Freunde und Förderer des Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt, Kulturstiftung des Freistaats Sachsen

 


(c)Sächsische Akademie der Künste, 2010